(J.P.)

Handball Grundschulaktionstag am 3. Mai 2017 in Igel

Unser HVR Handball Grundschulaktionstag in Igel war mit rund 50 Zweitklässlern/innen der Grundschulen Igel, Langsur, Zewen gut besucht und es hat sichtlich Spass bereitet.  Ein ausführlicher Bericht folgt! 

 Abschlussgruppenbild mit Urkunden

Quelle: mosel-handball.com
Grundschulaktionstag: HVR erfreut sich großer Resonanz
25 ausrichtende Vereine, 65 Grundschulen, die sich beteiligen, und fast 2500 angemeldete Kinder – David Clemens trägt im Vorfeld des Grundschulaktionstages im Handballverband Rheinland am Mittwoch, 3. Mai, beeindruckende Zahlen vor. „Die Resonanz ist überwältigend“, freut sich einer der HVR-Hauptorganisatoren der Veranstaltung, die kurz vor ihrer Premiere in der Region steht. Die zentrale Veranstaltung in der Arena von Trier, wo rund 250 Zweitklässler erwartet werden und im Dezember eine Vorrundengruppe der Frauen-Weltmeisterschaft gastiert, soll an diesem Tag das Flaggschiff sein. Aber auch in unzähligen anderen Sporthallen im kompletten Verbandsgebiet von Miehlen über Kobern-Gondorf und Prüm bis nach Wittlich und Hermeskeil haben die Kinder die Möglichkeit, den Handballsport zu erkunden und im Idealfall lieben zu lernen. „Wir wollen erreichen, dass unser Sport in den Schulen größere Beachtung findet. Mit den sehr erfreulichen Vorbereitungen auf den Grundschulaktionstag haben wir ein Teilziel erreicht“, sagt Clemens.
Auf dem Weg zur Veranstaltung am 2. Mai organisierten die HVR-Verantwortlichen diverse Informationsveranstaltungen und zwei Lehrerfortbildungen in Wittlich und Weibern. Clemens: „Die Lehrer haben diesen Input regelrecht aufgesaugt.“ Auch die Resonanz der Vereine, die den Grundschulaktionstag als Chance begreifen, Nachwuchs für sich gewinnen zu können, sei sehr positiv.
Inhaltlich orientiert sich die Veranstaltung am Grundschulkonzept des Deutschen Handball-Bundes. Die Kinder werden an mehreren Stationen verschiedene Spielformen ausprobieren und die Vielfalt des Handballsports kennenlernen. „Wir hoffen“, so blickt Clemens voraus, „dass wir die Kinder so begeistern können, damit es für sie nicht die einzige Berührung mit dem Handball bleibt.“