(J.P.)

Datum Anwurfzeit/Halle
Heim Gast Ergebnis
24.02.18 15:30  Igel männliche JSG B TV Bassenheim 27:36 
  17:45  Igel männliche JSG C HSG Kastell.-Sim. 26:22 (8:11) 
  10:00  Wolfsberg DJK St. Matthias Trier männliche JSG D 20:22 (8:10) 
  15:00  Wolfsberg männliche JSG A SG Bretzenheim 23:27 (14:14) 
  19:30  Schulzentrum HSG Saarburg/Konz Männer 1 29:23 (14:10) 
25.02.18 17:00  Ruwertalhalle HSG Mertesd.-Ruwert. 2 Damen 1 18:17 (10:10) 


Männer 1:  HSG Saarburg/Konz – HSC Igel I  29:23 (14:10)

Quelle: mosel-handball.de

Die HSG wird ihrer Favoritenrolle gerecht und bleibt nach dem Sieg über Igel weiter im Titelrennen! „Meister werden wir auf keinen Fall, wir haben ein schweres Restprogramm vor uns, haben mit dem kleinen Kader jetzt schon unser Saisonziel erreicht und das war keinesfalls zu erwarten“, freute sich HSG Coach Uwe Moske.
Auf beiden Seiten fehlten wichtige Stammspieler, bei den Gastgebern mussten Lukas Rüger, Julian Hoffmann und Julian Meyer verletzungsbedingt passen, auf Gästeseite fehlte Topscorer Benedikt Steil. Doch die Gäste konnten mit einem großen Kader auflaufen.
Kalt erwischt wurden die Gastgeber, die dem Gast über 1:4 in der 5. Minute die Führung überlassen mussten. Doch über 4:5 drehte das Team von Trainer Uwe Moske die Begegnung bis zur 16. Minute zum 9:5, Gästetrainer David Juncker nahm die Auszeit und stoppte damit den freien Fall seiner Mannschaft. „In dieser Phase hat meine Mannschaft gezeigt, was in ihr steckt. Die Jungs haben sich kämpferisch zurückgemeldet“, lobte Moske. Bis zur Pause blieben die Gäste (14:10) in Schlagdistanz.
Beim 20:14 in der 40. Minute schien die Begegnung klar zugunsten der Gastgeber zu laufen, doch die Gäste kämpften sich noch einmal heran und waren beim 21:19 auf einem guten Weg. Drei Treffer der HSG in Folge entschieden dann die Begegnung endgültig, da half auch die Auszeit der Gäste in der 53. Minute und beim 28:21 in der 57. Minute nichts mehr.
„Es war eine absolut verdiente Niederlage nach einer Unzahl unbedrängter, technischer Fehler und unplatzierter Würfe“, ärgerte sich Juncker. „Wir haben vor Spielbeginn gewusst, dass wir kämpferisch dagegenhalten müssen. Letztlich waren wir die bessere Mannschaft“, fand Moske.

HSG: Dupre - Lorth (7), T. Moske (2), Barth, Bläsius (3), Schütz (1/1), S. Hoffmann (2), P. Rüger (10/2), Morin (4).

HSC: Pütz, Weier, Kalt – Bechtel (2), Schmitt, Kesseler (2), Grundhöffer (3), Monzel (4), Fusenig (8/1), Werdel (2), Vucenovic, Jager (1), Thomas (1), Behrmann

 

Quelle: mosel-handball.de

Vorbericht: Florian Hübner (HSG Tiefenstein/Algenrodt/Siesbach)
Saarburg wird gewinnen! Die Saarburger müssen nur diese Woche die Niederlage gegen Biewer aus dem Kopf bekommen. Im Nachhinein muss ich sagen das es mich freuen würde, wenn Saarburg am Schluss auf Platz 1 stehen würde. Aber Vorsicht vor Igel, die Jungs können richtig gut Dampf machen. Wenn hier alle an Bord sind, kann Igel jeden schlagen. TIP: 28:25