(J.P.)

Datum Anwurfzeit/Halle
Heim Gast Ergebnis
03.11.18 13:00  Wehrbüschhalle TuS Daun männliche JSG D 13:22 (8:8)
  17:30  GSPlus SV Neuerburg Damen 13:11 (8:6) 
  19:30  Beurig Fortuna Saarburg Herren 42:15 (20:7) 
 04.11.18 15:30  Wolfsberghalle männliche JSG A St. Matthias Trier 24:19 (14:11) 
  11:00  RS (Edith-Stein) TV Bitburg männliche JSG E 10:18 (7:10) 
  15:15  Mikadohalle HSG Obere Nahe (aK) männliche JSG C abgesagt 
         


Herren:  HSC Igel gegen Fortuna Saarburg   42:15 (20:7)
               am Samstag 03. November 2018 um 19:30 Uhr in Saarburg-Beurig,
               Sporthalle Schulzentrum Beurig
             
Quelle: mosel-handball.de
Nach der 3:0 Führung der Gastgeber in der 4. Minute, fand der Gast ins Spiel und war beim 8:5 in der 14. Minute in Schlagdistanz. Doch mit drei Treffern in Folge leitete das Team von Trainer Uwe Moske den ungefährdeten Sieg ein. Beim 20:7 in der Pause war die Begegnung bereits entschieden, am Ende feierten die Fortunen einen klaren 42:15 Erfolg!
„Mein Trainerkollege David Juncker tut mir schon leid. Da fehlen gleich zwei Leistungsträger und zwei weitere verletzen sich. Damit kann Igel keine konkurrenzfähige Mannschaft aufbieten und kommt so unter die Räder. Wir haben dieses Mal nicht den Fehler gemacht, zu viel zu wechseln. Erfreulich war, dass sich alle Spieler in die Torschützenliste eintrugen und Jonas Paule im Tor eine starke Leistung abrief. Anders als Igel kann ich aus dem Vollen schöpfen, verfüge über einen 18er Kader“, freut sich Saarburgs Trainer Uwe Moske.
„Es ist gerade wie verhext und ich bin fast ratlos, wieso wir so einbrechen und einfach nichts auf die Kette bekommen! Eine Viertelstunde lang war da ein komplett offenes Spiel, in dem wir zwar permanent hinten lagen, aber mit nur ein wenig besserer Wurfausbeute auch hätten führen können. Dann verletzen sich in kurzer Zeit zwei Spieler und plötzlich geht kollektiv nichts mehr. Ab Minute 15 war das das schlechteste Angriffsspiel, dass ich je gesehen habe! Wir hätten Saarburg auch einfach den Ball geben können und mit "viel Spaß beim Gegenstoß" auf die Reise schicken. Einfach nur drüber reden und weiter geht's, ist hier definitiv nicht ausreichend. Wir müssen schnellstens den Ausweg finden, sonst sind wir nicht mal Landesliga-tauglich“, findet Igels Trainer David Juncker.
TuS: Dupré und Paule - Dauster (1), T. Hoffmann (7), Lorth (5), Moske (3), Musick (2), Schütz (1), J. Hoffmann (7), S. Hoffmann (4), Schmitt (3/1), P. Rüger (8/1), Morin (1).
HSC: Pütz, Weier und Schmitz – Bechtel, Kesseler (4), Grundhöffer, Ossadnik (5/1), Behrmann (1), Fusenig (1), Werdel (4), Vucenovic, Schmitt, Humm, Herresthal.


Vorbericht: Heinz Hammann, Trainer HSG Wittlich
Klare Angelegenheit für das Team von Uwe Moske. Der zurzeit souveräne Tabellenführer wird auch gegen den HSC nichts anbrennen lassen und mit dann 12:0 Punkten die Tabelle ungeschlagen anführen. Mit Philip Rüger, Tim Moske und allen „Hoffmännern“ im Team verfügt der Gastgeber über die besseren Einzelkönner, die die sympathische Mannschaft von Trainer David Junker vor unlösbare Probleme stellen wird. Wenn die Gäste ihre etwas hektische Spielweise einschränken können, sollte sie ein achtbares Ergebnis erzielen, zumal es sein könnte, dass sie von den Saarburgern unterschätzt werden. Bisher konnten sich die Igeler nur gegen den SV Gerolstein durchsetzen und liegen an vorletzter Stelle, sollten aber den Erfolg gegen andere Gegner suchen.