(J.P.)

Datum Anwurfzeit/Halle
Heim Gast Ergebnis
02.09.18  17:00  Igel Damen TV Bitburg 13:25 (9:8) 
09.09.18  15:00  Stefan-Andres  männliche JSG A  HSG Kastell-Sim 21:11 (10:4) 


POKAL   

Damen:  HSC Igel gegen TV Bitburg   13:25 (9:8) 
                am Sonntag 02. September 2018 um 17:00 Uhr in Igel Turnhalle

Quelle: mosel-handball.de

Zwei grundverschiedene Halbzeiten erlebten die Zuschauer in der Begegnung zwischen Igel und Bitburg. Dabei überraschten die Gastgeberinnen im ersten Spielabschnitt, führten kurz vor dem Seitenwechsel mit 9:7! Bis 10:11 in der 35. Minute blieb die Begegnung spannend, dann setzte sich der Gast auf 10:15 und 12:24 entscheidend ab.

HSC: Rosenkränzer - Wallig (4/2), Seer, Stein, Philipp, zachris (3), Neth (3), Ernst, Feiten, Meier (1), Jager (2).
TVB: Backendorf - Jackel (7/2), Kaufmann, König (8/5), Schares, Schuh (3), Endres (1), Stockemer (2), Grethen (4), Nikolay.

(J.P.)

Datum Anwurfzeit/Halle
Heim Gast Ergebnis
25.08.18  19:30  Beurig Fortuna Saarburg Männer 1 32:24 (14:9) 
         


POKAL   

Männer 1:  TuS Fortuna Saarburg gegen HSC Igel  32:24 (14:9)
                   am Samstag 25. August 2018 um 19:30 Uhr in Saarburg Sporthalle Beurig

Quelle: mosel-handball.de 

„Es war ein ungefährdeter Sieg meiner Mannschaft gegen einen fast komplett antretenden, durchaus starken Gast aus Igel“, freute sich Saarburgs Trainer Uwe Moske.
Schnell setzte sich der Gastgeber auf 4:1 in der 9. Minute ab, profitierte in der Folge von einem stark haltenden Marc Dupré im Tor und zog bis auf 12:5 in der 23. Minute davon. „Zu diesem Zeitpunkt habe ich dann den Nachwuchsspielern ihre Chance gegeben, die sich dann zeigen konnten“, sagte der TuS Coach.
Nach dem Wechsel wurden die Gäste aus Igel stärker, verkürzten bis auf 20:17 in der 47. Minute. Nach dem 21:18 wechselte Moske auf seine „ersten 6“ und über 23:18 zwangen die Gastgeber den HSC beim 25:20 in der 53. Minute zur erneuten Auszeit, doch die Gastgeber ließen sich auf dem Weg zum Sieg nicht aufhalten. Am Ende stand ein klarer 32:24 Erfolg auf der Anzeigetafel.
„Wir haben jetzt ein Freilos und hoffen dann auf einen höherklassigen Gegner vor heimischer Kulisse. Aus der geschlossenen Mannschaftsleistung möchte ich Torhüter Marc Düpre hervorheben. Wichtig ist, dass wir die jungen Spieler langsam heranführen. Dennoch sehe ich uns vor einer schweren Saison“, ahnt Moske.

TuS: Dupré – T. Hoffmann (6), Wallinger, Lorth (1), Moske (6), Musick (1), Schütz (1), J. Hoffmann (5), S. Hoffmann (2), Schmitt, Rüger (8/4), Jürgens (2)

HSC: Pütz, Weier, Schmitz – Bechtel (1), Steil (8/2), Kesseler (1), Behrmann (1), Fusenig (5), Werdel (1), Vucenovic (2), Humm (3), Schmitt (2), Herresthal