(J.P.) Angaben ohne Gewähr

Datum Anwurfzeit/Halle
Heim Gast Ergebnis
02.03.23 20:00  Igel, Turnhalle Die Herren 1 DJK/MJC Trier  39:31 (18:15)
04.03.23 17:30  Igel, Turnhalle Die Herren 2 HSG Wittlich 2 abgesagt NG 
  19:30  Igel, Turnhalle Die Herren 1 HSG Wittlich 32:28 (16:13) 
05.03.23 13:10  Wittlich, BBS Halle HSG Wittlich JSG mC Jugend 39:26 (20:12) 
  13:30  Hermeskeil, IGS Halle TV hermeskeil (gem.) JSG mE Jugend (gem.) 9:16 (4:6) 
  16:30  Igel, Turnhalle JSG mB Jugend HSG Wittlich 2  abgesagt NG 

 

Die Damen - Spielfrei    
Die Herren 1 - Heimspiel Do gegen DJK/MJC Trier  39:31 (18:15)
Die Herren 2 - Heimspiel Sa gegen HSG Wittlich 2 abgesagt
NG=Gastmannschaft nicht angetreten  
Die Herren 1 - Heimspiel Sa
gegen HSG Wittlich
32:28 (16:13) 
 
Heimsieg_M1-Wittlich_04032023.jpg
 
Bericht Verbandsliga Herren 1 - Quelle: mosel-handball.de :
Zwei Heimsiege innerhalb von drei Tagen und damit meldet sich die Mannschaft aus Igel im Ligabetrieb erfolgreich zurück.
Mit einem Rumpfteam mussten die Wittlicher in Igel antreten, fand besser ins Spiel und führte 1:3. Doch dann wurde das Team von Trainer Heiner Mainz stärker, fand zu seinem Spiel und setzte sich trotz des Nachholspiels am Donnerstag gegen die MJC gegen Ende der ersten Hälfte vom 11.11 auf 16:13 zur Pause ab.  
Mit zwei Treffern in Folge bauten die Gastgeber gleich nach dem Wiederanpfiff ihren Vorsprung aus, den sie über 18:13 bis 21:16 (40.) behaupteten. Als den Gästen die Ergebniskorrektur zum 21:18 gelang, war es an Igels Coach Heiner Mainz die Auszeit zu nehmen. Die Mannschaft verteidigte jetzt ihren Vorsprung, der zeitweise auf fünf Tore anwuchs. Doch auch nach dem 27:22 (51.) gab sich das junge Wittlicher Team nicht geschlagen, kam wieder auf drei Tore zum 27:24 heran, konnte aber den Sieg der Gastgeber nicht mehr gefährden.
„Es war ein Kampfspiel, lange eng war. Ein schnelles Spiel, beidem wir eine starke Abwehr spielten, obwohl wir nach der roten Karte gegen uns wegen der dritten Zeitstrafe in ungewohnter Deckungsformation spielen mussten. Letztlich war der Deckungsverband spielentscheidend. Wittlich fehlte in den letzten fünf Minuten der absolute Wille, das Spiel noch einmal zu drehen. Wir sind jetzt auf einem richtig guten Weg. Leid tut mir die wohl schwere Verletzung eines Wittlicher Spielers“, sagte Igels Coach Heiner Mainz.
„Bei uns fehlten neben den etatmäßigen Torhütern auch Stefan Johann, dessen Fehlen sich im Innenblock deutlich bemerkbar machte. Wir haben zu lange gebraucht, um uns auf die defensive Igeler Deckung, die sich auf ihren starken Torhüter verlässt, einzustellen und so hatten wir keine gute Quote aus dem Rückraum. Leider verletzte sich bei uns kurz vor der Halbzeit Maximilian Werner schwer an der Schulter und musste ins Krankenhaus. Doch Danke an die medizinische Abteilung der Igeler, die uns hier geholfen hat. So fehlten uns nach dem Wechsel die Alternativen und jeden Fehlwurf bestraften die Gastgeber mit ihrem guten Gegenstoßspiel“, resümierte Wittlichs Spielertrainer Nico Weber. 
HSC: Stein und Philippi – Kesseler (2), Behrmann (8), Fusenig (4), Werdel (6), Ossadnik (3), Steinmetz (4), Vucenovic,  Habbal (3/3), Schallert (2).
HSG: Daus – N. Weber (7/1), L. Weber (1), Bollig (4), Leyendecker (4), Illigen (1), Werner (4/3), Könen (4/2), Schilz (3/1). 

Heimsieg_M1-MJCTrier_03032023

Bericht Verbandsliga Herren 1 - Quelle: mosel-handball.de :
In einem torreichen Spiel wahrt Igel seinen Heimspielnimbus und bleibt in eigener Halle unbesiegt. Auch gegen die MJC Trier setzte sich das Team von Trainer Heiner Mainz am Ende verdient durch, versäumte es aber, früher den Sack zuzumachen.
Tag der offenen Türen in der Igeler Turnhalle, bei dem die Gastgeber letztlich den stärkeren Torhüter in ihren Reihen hatte. Die Mannschaft setzte sich nach ausgeglichener Anfangsphase vom 8:8 (14.) mit drei Toren auf 11:8 (16.) ab, baute die Führung sogar auf 17:11 (26.) ab und ging mit einer 18:15 Führung in die Pause.

Nach dem Wechsel schienen die Gastgeber das Spiel früh entscheiden zu können, legten auf fünf Tore zum 21:16 (34.) vor, doch die Trierer hielten noch dagegen. Das Team von Trainer Ralf Martin kämpfte sich wieder auf zwei Tore zum 26:24 (43.) heran und blieb bis 32:29 (54.) in Schlagdistanz. Die Gastgeber hatten mehr zuzusetzend, zogen Tor um Tor davon und feierten am Ende einen klaren 39:31 Heimspielerfolg! Nach dem Remis im Hinspiel gelang dem Mainz-Team jetzt der klare Heimspielerfolg, mit dem die Gäste um Trainer Ralf Martin endgültig aus dem Rennen um den Titel raus sein sollten. Vor allem die Chancenverwertung bei den Gästen, die allein fünf Siebenmeter nicht verwerten konnten, war für die Niederlage ausschlaggebend.

„Licht und Schatten haben bei uns gewechselt! Doch aufgrund der zweiten Halbzeit gewinnen wir das Spiel verdient, zumal wir erneut mit Simon Stein einen überragenden Torhüter im Kasten hatten und wir mannschaftlich geschlossen aufgetreten sind. Davon profitierte vor allem Rene Behrmann, der mit 15 Toren, die er über Aussen und per Gegenstoß erzielte, heute den treffsichersten Spieler auf dem Platz hatten.  Es war ein schnelles Spiel,  in dem wir die Chancen gut verwerten konnten und phasenweisen schönen Handball zeigten. Langsam finden wir wieder in den Spielrhythmus“, freute sich Igels Trainer Heiner Mainz.

„Es waren zwei Teams auf Augenhöhe und in Igel kann man sicher verlieren. Was ich meiner Mannschaft aber ankreide, ist der fehlende Kampfgeist. In allen Belangen war Igel uns heute überlegen und wir bekamen Rene Behrmann auf Rechtsaussen und bei seinen Gegenstoßaktionen nie in den Griff. Lediglich Jens Kirchen und David Wild riefen heute bei uns ihre Leistung ab. Die mannschaftliche Geschlossenheit, die uns bisher auszeichnete, ließ heute zu wünschen übrig! So wird es in den kommenden Spielen gegen die Ruwertaler und Saarburger sicher schwer“, ahnt MJC Coach Ralf Martin.

HSC: Stein und Philippi – Kesseler (6), Behrmann (15), Fusenig (1/1), Werdel (8), Ossadnik (1), Steinmetz (2), Vucenovic (1), Habbal (3/3), Schallert (2)

MJC: Lofi und Sartor– Kirchen (8/4), Czaja (6), Schwiderski (7/3), Wild (3), Nicolae, Schreiber, Widua (2), Mann (2)
  
Vorbericht Verbandsliga Herren 1 - Andreas Rosch (HSC Schweich) - Quelle: mosel-handball.de :   
Do: HSC Igel-DJK/MJC Trier
Interessante Begegnung am Donnerstagabend. Beide Mannschaften können noch in den Meisterschaftskampf eingreifen, wobei Igel dann in diesem Spiel auf keinen Fall verlieren darf. Das Hinspiel vor 2 Wochen endete unentschieden und auch in diesem Spiel sehe ich keinen Favoriten, trotzdem tippe ich aufgrund des Heimvorteils auf einen knappen Sieg für die Truppe von Heiner Mainz. 
Sa: HSC Igel-HSG Wittlich
Zweites Heimspiel von Igel innerhalb von 3 Tagen und mit der HSG aus Wittlich kommt eine Mannschaft, die vor allem dann stark ist, wenn sie ihr Tempospiel aufziehen kann. Allerdings haben sie immer wieder Probleme bei den „harzfreien“ Auswärtsspielen, so dass ich auch in diesem Spiel Igel knapp im Vorteil sehe, wobei abzuwarten bleibt wie sie die Belastung von Donnerstag Spiel wegstecken. 
 
 
Der HSC-Igel sucht weiterhin ab sofort engagierte Trainer:Innen um in der kommenden Saison eine eigene E-Jugend zu melden.
Details unter HVR-Trainerbörse
 

Berichte hier weiterlesen ...

 
  
Bericht Bezirksliga Frauen: --
Bericht Verbandsliga Herren 1 - Quelle: mosel-handball.de :
Vorbericht Verbandsliga Herren 1 - Trainer (Verein) - Quelle: mosel-handball.de : 
 
 
 

Wichtige Information zum Corona-Virus: 

Link zum aktualisierten HSC-Igel Hygienekonzept  

Link zum HSC-Igel-VEREINSTICKET-SHOP 

Details dazu siehe aktuelles Hygienekonzept